bg image

JAN KARL
STARKEBAUM

Journalist | Moderator | Norddeutscher

MOIN UND HALLO

Herzlich willkommen!
Dass Sie hier reinschauen, freut mich sehr.

Durch meine Arbeit lasse ich Menschen am aktuellen Geschehen teilhaben. Dabei erfahre ich jeden Tag Neues, erfasse schnell komplexe Themen und knüpfe spannende Kontakte.

Als norddeutscher Charakter habe ich die Welt im Blick. Informationen sammeln, Zusammenhänge aufzeigen und am Ende kompakt präsentieren – das ist meine Leidenschaft.

Hier können Sie mehr darüber erfahren.

bg image

Voraus denken

VORAUS DENKEN

WAS ICH KANN . WAS ICH TUE

Politische Themen und aktuelles Geschehen – das sind die Spielfelder auf denen ich mich sicher bewege. Ein Ereignis als Reporter vor Ort erlebbar zu machen oder die Konfrontation im Live-Interview – beides liegt mir. Die Inhalte recherchiere, gewichte und gestalte ich auch für Nachrichtenfilme und hintergründige Beiträge – immer mit dem Bezug zum Publikum.

Je nach Format finde ich kommunikative Lösungen, ob Tagesschau, Tagesthemen, NDR Sondersendung oder Hallo Niedersachsen.

Interviews führe ich im Interesse der Zuschauer hart in der Sache, freundlich im Umgang. Interesse wecken am Geschehen – im Studio und auch als Reporter vor Ort. Das sind Maßstäbe, nach denen ich durchs Fernsehen führe.

Es gehört zu meinem Alltag – die Dinge in Echtzeit auf den Punkt zu bringen. Live vor der Kamera zu arbeiten, das erlaubt keinen zweiten Anlauf. Das gilt für Interviews mit Spitzenpolitikern genau wie für Einsätze bei Brennpunkten im Land.

bg image

(Nur Bild)

LAUFBAHN . KARRIERE

Seit mehr als zehn Jahren arbeite ich als Journalist für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Niedersachsen. Aus Überzeugung.

Beruflich richtig los ging es im Funkhaus Niedersachsen des NDR – zunächst als Reporter für die Landespolitik. Dabei habe ich Tagesschau und Tagesthemen ebenso beliefert, wie das Morgenmagazin, andere ARD Anstalten oder NDR aktuell.

Der erste große Einsatz als Live-Reporter des NDR war ein Papstbesuch. Nach dieser Bewährungsprobe gelang der Sprung in die Moderation beim Nachrichtenformat Niedersachsen 18:00. Außerdem hat der Job als Live-Reporter manches Highlight geliefert.

Die Bandbreite reicht von Länderspielen, über Hochwasser-Katastrophen, Landtagswahlen oder Castor-Transporten bis hin zum Besuch der Queen oder des US-Präsidenten.

Auch die NDR Sendungen zu den internationalen Leitmessen CeBit und Hannovermesse habe ich mehrfach präsentiert.

Inzwischen moderiere ich seit einigen Jahren das NDR Regionalmagazin Hallo Niedersachsen. Parallel bin ich weiterhin als Reporter im Land unterwegs und arbeite für alle Nachrichtenformate von ARD Aktuell und NDR Fernsehen.

Machen Sie sich ein Bild von mir


Plötzliche Einsätze bei Katastrophen können bis in die Nacht andauern.

Wolfsburg gewinnt den DFB Pokal. Jubel aus der Stadt transportieren wir live in die Tagesthemen.

Gute Laune darf nicht zu kurz kommen.

In der Regie laufen alle Fäden zusammen. Das ist Brücke und Maschinenraum zugleich.

Der Wähler hat gesprochen. In der Elefantenrunde muss der Moderator die Manege im Griff haben.

Statements anhören und auf Bilder texten. Die Aufgaben eines Reporters im Schnitt.

Noch einmal die Gedanken sammeln für die Sendung.

Glänzende Figur gerne. Speckschwarte nein. Deshalb wird gepudert.


Bei bundesweit bedeutenden Ereignissen wird bundesweit berichtet. Hier für Phoenix.

Als Moderator von der CeBit – den Überblick behalten im digitalen Zeitalter.

Anmoderation oder Interviewfragen können auch spontan angepasst werden.

Auf Rotlicht geht's dann los.

ÜBER MICH

Neben meiner journalistischen Arbeit genieße ich Zeit mit meiner Familie. Freie Zeit verbringe ich gerne im Garten oder beim Sport. Wann immer ein Fußball im Spiel ist – fühle ich mich besonders wohl.

Als waschechter Niedersachse suche ich immer auch den Weg hinaus in die Welt. Nach meiner Jugend in Hildesheim, ist Texas für mich zur zweiten Heimat geworden, dank eines wunderbaren Highschool-Jahres. Lange USA Aufenthalte und enge Freundschaften bereichern mein Leben bis heute. Ein Erasmus-Stipendium der EU war das Ticket für ein Semester Jura im frankophonen Belgien.

Es folgten ein Prädikats-Diplom in Sozialwissenschaften und das trimediale Volontariat beim NDR. Exzellente Ausbildung ist das Rüstzeug für meine berufliche Laufbahn.

Die ersten Schritte in diese Richtung habe ich als Student in Göttingen zurück gelegt. Das NDR Studio dort war die perfekte Umgebung, um erste Beiträge zu schmieden. Als Radioreporter war ich im Einsatz für Deutschlandfunk und die NDR Programme – von N-joy bis Info. Als kurze Zeit später die ersten Nachrichtenbeiträge fürs Fernsehen hinzu kamen war klar – das ist mein Ding.

Impressum

Anfragen & Kontakt

post@jan-starkebaum.de
www.jan-starkebaum.de